PLAKAT

28. Mai 2020 | 19:30 Uhr

Der marktgerechte Mensch

Jeder ist seines Glückes Schmied - der optimierte Mensch

Fahrradkuriere und Verkäuferinnen, die auf Abruf jobben, Leiharbeiter am Fließband oder Uni-Dozenten, die mit Hartz-IV aufstocken, IT-Dienstleister mit Tagesverträgen, all das ist keine Seltenheit mehr. Eine große Anzahl aller Beschäftigten in Deutschland haben keinen festen Arbeitsvertrag. In der Folge verändert sich die ganze Art unseres Zusammenlebens stark. Aus dem sozialen Wesen Mensch droht ein Einzelgänger zu werden. Das Internet vernetzt uns mit der ganzen Welt, aber zugleich sind wir immer isolierter. Die neuen Volkskrankheiten: Depressionen, Ängste, hoher Blutdruck, Rückenschmerzen – interpretieren Forscher als Symptome der Zerstörung unserer physischen und psychischen Substanz. Der Film von Lorenz und Franke zeigt anhand vieler Beispiele, von der Textilbranche bis zum Wissenschaftsbetrieb, was „Arbeit auf Abruf“, was Ausbeutung, Unsicherheit und Vereinzelung mit Menschen macht.
Der Filmabend erfolgt in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung. Die Autorin des Films, Leslie Franke, wird zugegen sein. Es besteht Gelegenheit im Gespräch mit der Autorin und weiteren kompetenten Gesprächspartner die Inhalte zu vertiefen. Der Eintritt ist frei. [rg]

Eine Kooperation mit der Friedrich Ebert Stiftung, Landesbüro Schwerin

| Dokumentation | Deutschland 2019 | Regie: Leslie Franke & Herdolor Lorenz | 99 Minuten