PLAKAT

21. Februar 2019 | 19:30 Uhr

Auf der Suche nach Oum Kulthum

Wenn sie sang, schwiegen die Männer

Einmal im Monat, und das über 30 Jahre, stand für die Dauer einer Radiosendung die arabische Welt still. Aller Ortens lauschten die Armen und Reichen, die Gebildeten und Analphabeten Poesie in arabischer Sprache, gesungen von Oum Kuthum, über deren Stimme ein Komponist einmal sagte: „Etwas Schöneres gibt es nicht!“ Die in den USA lebende Iranerin Shirin Neshat, die große feministische Figur der iranischen bildenden Kunst, versucht sich in Ihrem neuesten Film diesem Phänomen zu nähern. Sie erschafft die Figur der iranischen Filmregisseurin Mitra. Mitra, eine ambitionierte Künstlerin, Mutter und Ehefrau, verfolgt ihren Traum, einen Film über die legendäre Sängerin der arabischen Welt zu drehen. Das Ziel ihres Filmes ist es, die Anstrengungen und Mühen Oum Kulthums zu erforschen,die notwendig waren, um erfolgreich zu sein in einer von Männern dominierten Gesellschaft. [mw]

| Drama | Looking for Oum Kulthum | Deutschland, Österreich, Italien, Marokko 2017 | Regie: Shirin Neshat | Darsteller: Najia Skalli (Oum Kulthum), Neda Rahmanian (Mitra) Yasmin Raeis (Ghada) | 90 Minuten

Webseite zum Film