DIE NÄCHSTE VORSTELLUNG

PLAKAT

13. Dezember 2018 | 17:00 Uhr

Sondervorstellung:

Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam

Der englische Kartograf Reginald Anson (Hugh Grant) ist in der walisischen Kleinstadt Ffynnon Garw unterwegs. Er soll dort klären, ob es sich bei dem örtlichen Berg tatsächlich um den einzigen Berg in ganz Wales handelt. Als er zu dem Schluß kommt, dass es eigentlich nur ein Hügel ist, sind die Einwohner zunächst nicht sonderlich begeistert.

Wales und seine Einwohner waren von jeher stets ein bißchen anders als der Rest des Vereinigten Königreichs. Das müssen auch die beiden englischen Kartographen Anson und Garrad feststellen. Denn die Bewohner des Dorfes Flynnon Garw sind bereit, alles dafür zu geben, daß ihr "Berg" (landesweit bekannt als der erste walisische Berg) als solches in der königlichen Karte bleibt. Doch es fehlen noch 16 Fuß. Aber mit der nötigen Portion Bauernschläue versucht das ganze Dorf diesen "kleinen Fehler der Natur" zu korrigieren. Ein scheinbar unmögliches Unterfangen beginnt. Und auch die Dorfschönheit Betty trägt ihren Teil dazu bei, den jungen Anson vollends zu verwirren.

| Komödie | The Englishman Who Went Up a Hill But Came Down a Mountain | Großbritannien 1995 | Regie: Christopher Monger | Darsteller: Hugh Grant, Colm Meaney | 99 Minuten | FSK 12

DIE KOMMENDEN VORSTELLUNGEN